Bewerbungstipps: der perfekte Lebenslauf

Bewerbung, CV, Lebenslauf, Vorbereitung

Bewerbungstipps: der perfekte Lebenslauf

Der Lebenslauf wir auch gern mit dem lateinischen Begriff Curriculum Vitae (“CV”) benannt, ist eine Wiedergabe Ihres persönlichen Werdegangs und wird hauptsächlich für den beruflichen Lebensweg genutzt. Die geläufigste Form ist dabei der tabellarische Lebenslauf. Dieser stellt mit dem Anschreiben ein Kernstück jeder Bewerbung dar.

 

Bewerbungstipps von Bestcruiter: so gestalten Sie Ihren perfekten Lebenslauf
Bewerbungstipps von Bestcruiter: so gestalten Sie Ihren perfekten Lebenslauf. Quelle: pexel.com

Allgemeines

Da Personalentscheider oft unter Zeitdruck stehen, bietet die Form des tabellarischen Lebenslaufs die ideale Übersicht zu Ihrem beruflichen Weg in Sachen Ausbildung, frühere Arbeitgeber, Weiterbildungen und speziell erworbene Fähigkeiten Ihrer Berufsbranche wieder. Dabei konkurrieren Bewerber auch mit anderen Arbeitsuchenden und deren Expertise. Aus diesem Grund ist die Übersichtlichkeit und der berühmte “rote Faden” ein weiterer wichtiger Baustein Ihres perfekten Lebenslaufs.  

Deswegen gilt:

Ihr Lebenslauf / CV soll mehr als nur Ihre ein Stück Papier werden. Es ist Ihre Visitenkarte zu Ansprechpartnern Ihres zukünftig gewünschten Arbeitgebers – vorrangig Geschäftsführer, Personaler, Recruiter, Fachabteilungsleiter und nicht zu vergessen Headhunter, Personalvermittler und Peersonalberatern. Also eine ganze Liste von möglichen Ansprechpartnern, die aus unterschiedlichen Gesichtspunkten Ihren CV lesen und bewerten werden.

Einige Anmerkungen vorab:

  • Nehmen Sie sich viel Zeit für Ihr CV und sorgen dafür, dass es fehlerfrei sowohl im Text als auch in Form uns Struktur ist
  • Kopieren Sie keine Vorlagen aus dem Internet. Diese können Ihnen als eine Stütze dienen
  • Versuchen Sie Ihr Lebenslauf Übersichtlich zu halten: nutzen Sie dafür nicht nur entsprechende Struktur sonder auch vor allem das Layout
  • Gehen Sie sensiblen mit Lücken oder Brücken um, ohne dabei eine Unwahrheit darzustellen. Der Personalverantwortliche wird solche Verfälschungen spätestens im persönlichen Vorstellungsgespräch herausfinden.

Die Form

Üblicherweise wird der Lebenslauf in tabellarischer Form verfasst. Die Länge soll keine zwei gefüllte DIN-A-4-Seiten nicht überschreiben. Sollte Ihr Werdegang nicht auf diese zwei Seiten überschreiben, passen Sie diesen an indem Sie sich nur auf die für diese Stelle relevanten Informationen fokussieren.

Wir empfehlen Ihnen Ihren Lebenslauf, zusammen mit dem Anschreiben, als PDF-Datei zu verschicken. Meiden Sie bitte ihr CV in Form einer Word- Datei zu verschicken – das wird keinen guten Eindruck machen. Ähnlich gilt es eine ZIP-Datei zu verschicken, welche aus Sicherheitsgründen öfters gar nicht geöffnet werden.

Struktur und Aufbau

Genau wir im Fall eines Bewerbungsgesprächs gibt es keine fest vorgeschriebene Form eines Lebenslaufs. Generell jedoch soll Ihr CV folgender Struktur folgen:

Ihre Daten:

zuerst stehen in ihrem CV Ihre persönliche Daten: Bewerbungsphoto, Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, Familienstand und Staatsangehörigkeit. Letztens ist es ein Trend zu sehen bestimmte dieser Punkte auszusetzen, indem nicht die Volle Adresse sondern nur die Stadt zu sehen ist, kein Bewerbungsbild angehängt wird oder Staatsangehörigkeit nicht angegeben wird. Dies hängt stark mit der Branche zusammen. Grundsätzlich gild es, je konservativer die Branche, desto konservativer soll das CV sein.

Berufliche Erfahrung (ggf. inklusive Praktika):

hier geben Sie die Stationen Ihres beruflichen Werdegangs. Listen Sie diese vom neusten bis auf die älteren auf. Für jede der Stationen geben Sie die Information über: zeitliche Rahmen, Firma (ggf. auch Branche), Ihre Rolle (z.B. Senior Marketing Manager) und Ihre Verantwortlichkeiten. Diese Informationen sind das Herzstück Ihrer Bewerbung und passen Sie hier besonders auf. Wir empfehlen Ihnen, dieses Teil auch je nach Bewerbung anzupassen um diejenigen Punkte hervorzuheben die zu dem angestrebten Job passen. Sollen Sie noch Platz im CV haben (denken Sie an die Zwei-Seiten-Begrenzung), listen Sie auch Ihre Praktika auf die gleiche art und weise.

Bildung:

Hier machen Sie Angaben zum Studium (Abschluss, Typ und Ort), Ausbildung oder Schule. Listen Sie diese vom neusten bis auf die älteren auf.

Kenntnisse und Fähigkeiten:

heben Sie hier Ihre besondere Erfahrungen und Kenntnisse hervor. Geben Sie an welche Fremdsprachen auf welchem Niveau Sie beherrschen, welche Zertifikaten Sie haben oder welche Schulungen und Workshops Sie besucht haben. Dieser Punkt wird die harden Fakten aus dem Bereich Berufliche Erfahrung auch um soft skills ergänzen.

Interessen und Sonstiges:

Hier haben Sie die Möglichkeit Ihr Lebenslauf durch Angaben wie Mitgliedschaften, Hobbys oder ehrenamtliche Arbeit abrunden.

Wir unterstreichen diesen Punkt noch mal, da dieser sehr wichtig ist: ein Lebenslauf ist Ihre Visitenkarte und entscheidet darüber ob Sie das Interesse des Personaler wecken oder nicht. Nehme Sie sich Zeit um Ihr Lebenslauf vorzubereiten und wenn Sie fertig sind, lassen Sie es Korrekturlese und sich Feedback über die Übersichtlichkeit einholen.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.